Allgemein | Helferlein und Nützliches

Garnrollenhalter im Schrank DIY

30. September 2018

Garnrollenhalter im Großformat – Die zündende Idee

Die Idee

Es ist nicht so ganz einfach, einen Wunsch umzusetzen. Ich habe mir für mein neu eingerichtetes Nähzimmer einen Platz gewünscht, in dem ich meine Garnrollen, die ja nun schon in einigen Mengen vorhanden sind, funktional unterbringen kann, also nicht mehr in der Schublade chaotisch und unübersichtlich rumfliegen. Das heißt, sie dürfen nicht einstauben, daher also nicht offen lagern.

Was macht man nun? Ich hatte die Idee, auf einer stabilen Holzplatte Dreikanthölzer anzubringen mit entsprechenden Rundhölzern, um die Garnrollen und die dazugehörigen Spulen aufzusetzen. Dazu sollte um diese Holzplatte ein Holzrahmen sowie eine mit Klavierband aufgesetzte Plexiglastür. Aber irgendwie konnte ich mich damit nicht so richtig anfreunden. War mir zuviel Frickelei und ich bin kein Schreiner… Ich mache zwar schon viel selbst, aber irgendwie sollte dies einfacher gehen und optisch ansprechender sein.

So bin ich bei meinem letzten unverbindlichen Besuch in einem unserer schwedischen Einkaufshäuser auf einen Apothekerschrank gestoßen. Der fiel mir sofort ins Auge. 12 cm tief. Ich hab gedacht, das isses…. Also hab ich ihn mitgenommen, zumal der Preis auch durchaus annehmbar war.

Schon mit Ideen im Kopf und grübel, grübel, grübel zur Umsetzung bin ich gut gelaunt nach Hause gefahren. Und zack, das Wochenende drauf gings sofort los.

Die Umsetzung

Dreikanthölzer, Rundhölzer, Holzleim und „Kleben statt Bohren“ (Materialbedarf habe ich unten nochmal einzeln aufgelistet) im Baumarkt besorgt. Und schon konnte ich starten.

Natürlich zuerst einmal mit einer Tasse Café…

Maße berechnet, Dreikanthölzer (in zwei unterschiedlichen Stärken) und Rundhölzer zugeschnitten und eine Schablone erstellt, um die Löcher gleichmäßig (Abstand ca. 2,8 cm) in die Dreikanthölzer anzubringen und los gings. Die Stifte für die Garnrollen und Spulen habe ich übrigens mit der Kneifzange gekürzt. Selbst ist die Frau…

 

 

Ohne Löcher vorzubohren geht`s leider nicht. Leimholz (nur ein kleines Tröpfchen) in die vorgebohrten Löcher anbringen und Stifte möglichst gleichmäßig gerade einsetzen. Trocknen lassen – das geht echt schnell…

Die Maße sind:
Für die Dreikanthölzer  26 cm Länge
Für die Rundhölzer:
Rundholz 6 = 5,5 cm und
Rundholz 4 = 2,5 cm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann die Abstände im Schrank berechnen und ausmessen. Ich habe für diesen Schrank folgende Maße genommen und empfehle auch diese: Ab Rahmen innen oben 8 cm Abstand, dort die 1. Linie anbringen für das Dreikantholz der Garnrollen. Nach 4 cm die 2. Linie anbringen für das Dreikantholz der Spulen. Dies weiter in den jeweiligen Abständen 8 und 4 cm. Es passen jeweils 6 Halterungssets für Garn und Spulen im oberen und unteren Teil des Schrankes. Mehr würde ich nicht nehmen, sonst wird das ganze zu eng.

 

Nun die Leisten mit „Kleben statt Bohren“ befestigen. Achtung! Auch dieser Kleber trocknet ziemlich schnell!

 

Anschließend restliche Seitenwände einsetzen sowie die Tür.

Und ganz wichtig, bitte beachten: Das vorgegebene Loch in der Rückwand ist für UNTEN!

Ich habs oben angebracht, da ich geglaubt hab, dass wäre für die Aufhängung. 🙁 Es ist aber zur Stabilisierung für unten, damit der Apothekerschrank nicht nach vorne wippt beim Öffnen. Soviel zum Thema, mal die Aufbauanleitung von Ikea komplett zu lesen, BEVOR man den Schrank montiert. Aber in meinem Fall war es auch nicht schlimm. Wäre zwar besser gewesen, aber ist jetzt auch nicht soooooo unbedingt notwendig. Lässt sich auch so öffnen 😉

Ich bin glücklich und das ist die Hauptsache.

 

Das Material

Nachfolgend liste ich nochmal mein Materialbedarf auf:

Apothekerschrank Lillangen von Ikea
Rundstab 6 für die Garnrollen 6 Stück à 1,00 m, ergibt 96 Stäbchen à 5,5 cm
Rundstab 4 für die Spulen 3 Stück à 1,00 m, ergibt 96 Stäbchen à 2,5 cm
Dreikanthölzer 3 cm breit für die Garnrollen 4 Stück à 1,00 m, ergibt 12 Leisten à 26 cm
Dreikanthölzer 2 cm breit für die Spulen 4 Stück à 1,00 m, ergibt 12 Leisten à 26 cm
Papier für die Schablonen
Holzleim
1 Tube „Kleben statt Bohren“
Werkzeug (Bohrmaschine, Hammer, Zange, Säge)
und zum Schluss Dübel und Schrauben zum Aufhängen des Schrankes

Vielleicht konnte ich Dich ja anregen, diesen Schrank nachzubauen, dann würde ich mich natürlich sehr über einen Kommentar freuen, wie es geklappt hat. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Werkeln!

 

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://www.monacraft.de/diy/naehen/helferlein-und-nuetzliches/garnrollenhalter-im-schrank-diy">
Twitter
Visit Us
Pinterest
Pinterest
Instagram