Kochen

Holunderblütensirup

22. Mai 2017

Holunderblütensirup – Das Rezept für selbstgemachten Hugo!

Mein Lieblingsrezept für Holunderblütensirup. Leider reichen die Flaschen nicht lange. Die Familie bestellt schon im Voraus!

1,2 kg Zucker
1 1/2 l Wasser
Zucker mit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Dabei immer wieder umrühren. Lauwarm abkühlen lassen.

ca. 20 Holunderblütendolden
1 Biozitrone
1 Btl. Zitronensäure (z.B. von Dr. Oetker)
1 Vanillestange

Von den Holunderblüten die dicken Stiele abschneiden, die Zitrone in Scheiben schneiden, Vanilleschote aufritzen (Vanillemark in das Zuckerwasser geben).
Holunderblüten und Zitrone in einem großen Twist-Off-Glas schichten, Vanilleschote und Zitronensäure hinzufügen und mit dem lauwarmen Zucker-Wasser-Vanille-Gemisch aufgießen. Die Blüten nicht waschen (daher nur Blüten von Bäumen nehmen, die nicht an einer vielbefahrenen Straße stehen), der Blütenstaub ist mit einer der wichtigsten Geschmacksträger und ein gesunder Teil der Holunderblüte!
Das ganze 4-5 Tage stehen lassen, gelegentlich leicht schütteln. Danach den Sirup durch ein sauberes Küchenhandtuch in einen Topf fließen lassen (Sieb darunterlegen) und die nun klare Flüssigkeit 5 Minuten sprudelnd kochen lassen und sofort in vorbereitete Flaschen (ausgekocht) abfüllen. Ergibt ca. 1,3 l Sirup. Die Flaschen 10 Minuten auf den Kopf stellen, fertig!

Und nicht länger als 4-5 Tage stehen lassen, sonst fängt der Sirup an zu gären.

Im Sekt getrunken (mit ein paar Minzeblättchen) seeeehr lecker! Aber auch im Tee als Süßungsmittel ein Genuss!

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://www.monacraft.de/kulinarisches/kochen/holunderbluetensirup">
Twitter
Visit Us
Pinterest
Pinterest
Instagram